SVE | Bezirksältestenschießen 2013

Samstag, 12.10.2013: Ebersbach als Gastgeber für Mammutveranstaltung

Das Schützenheim der Eintracht-Schützen Ebersbach war am Samstag zusammen mit Co-Veranstalter Guntia Obergünzburg Gastgeber für das Bezirksältestenschießen, zu dem Seniorinnen und Senioren aus dem gesamten Bezirk Schwaben anreisten.

bezirksaeltestenschiessen2013

Bezirksschützenmeister Karl Schnell, die ältesten Teilnehmer, Bezirksschatzmeisterin Elisabeth Furnier (Foto: W.Heinold)

 

Bericht von Rita Schnell (Öffentlichkeitsarbeit Bezirk Schwaben)

In den Schützenheimen Ebersbach und Obergünzburg im Gau Kaufbeuren-Marktoberdorf fand das traditionelle Ältestenschießen des Bezirkes Schwaben statt. Stolze 248 Schützinnen und Schützen hatten sich in fünf Durchgängen dazu eingefunden. Für die Schützinnen und Schützen die in vier Gruppen eingeteilt waren, wurden keine Startgelder erhoben, jeder Schütze erhielt ein Erinnerungsgeschenk und einen Geldpreis. Außerdem wurden pro Gruppe drei Einzelpreise in Form von Bezirkswappentellern zur Verfügung gestellt.

 

Pünktlich um 16.30 Uhr fand die Siegerehrung im vollbesetzten Ebersbacher Schützenheim statt. Bezirksschützenmeister Karl Schnell dankte allen Teilnehmer für die jahrelange Treue und freute sich, dass aus fast allen Gauen Schwabens wieder Schützinnen und Schützen mit viel Engagement und Eifer an den Stand gegangen sind. Sein Dank für die Ausrichtung des Schießens galt den zwei Schützenmeistern aus Ebersbach und Obergünzburg, die mit ihren Teams für einen hervorragenden Ablauf gesorgt hatten und gute Gastgeber waren.

 

Bezirksportleiter Hermann Müller hatte Mitarbeiter seines Sportteams eingesetzt, sodass die Anmeldung und Auswertung vorbildlich durchgeführt werden konnte.

 

Danach nahm der Bezirksschützenmeister zusammen mit seinem Sportleiter und der Bezirksschatzmeisterin die Preisverteilung vor. Die Wertung wurde abwechselnd nach Ring und Blattl durchgeführt.

 

Ergebnisse

Meistbeteiligung (Geldpreise): 1. Gau Westallgäu 49 TN, 2. Gau Kaufbeuren-Marktoberdorf 47, 3. Gau Allgäu 28

 

Älteste Teilnehmer (erhielten Blumen überreicht): LG – Anton Dolch 90 Jahre, Lydia Winkler 88 Jahre, LP – Konrad Kracklauer 81 Jahre.

 

Wanderscheibe: Mit einem 1,0 Teiler errang Helga Seebacher (Lindenberg - Westallgäu) die von Hans Beigl geschaffene Wanderscheibe.

 

Gruppe 1 (LG, 1944-1948):
1. Konrad Wiesner (Breitenthal) 298 Ringe
2. Helga Seebacher (Lindenberg) 1,0 Teiler
3. Ines Jung (Mittelhofen) 298 Ringe
4. Edgar Steurer (Maria-Thann) 5,0 Teiler
5. Ulrich Ziegler (Hoyern) 298 Ringe
6. Wilfried Hege (Opfenbach) 6,7 Teiler
7. Alfred Bodenmiller (Maria-Thann) 296 Ringe
8. Irmgard Mack (Unterthürheim) 7,1 Teiler
9. Gottfried Brandelik (Binswangen) 295 Ringe
10. Annemarie Frommknecht (Weitnau-Gerholz) 14,3 Teiler.
12. August Reitebuch (Ebersbach) 15,2 Teiler
39. Ottilie Schropp (Ebersbach) 171 Ringe 

 

Gruppe 2 (LG, 1939-1943):
1. Armin Hiemer (Hoyern) 300 Ringe
2. Erich Golsner (Derndorf) 1,4 Teiler
3. Herwig Töltsch (Meitingen) 299 Ringe
4. Edmund Altmann (Bergstetten) 2,0 Teiler
5. Hermann Schwenk (Deuchelried) 299 Ringe
6. Rosemarie Lochner (Kaufbeuren) 2,3 Teiler
7. Klaus Fischill (Wemding) 298 Ringe
8. Hans Häußler (Sontheim/Brenz) 7,8 Teiler
9. Alois Angerer (Tronetshofen) 298 Ringe
10. Hans Mayer (Billenhausen) 8,8 Teiler
11. Georg Grath (Mittelhofen) 298 Ringe
12. Georg Mayr (Ebersbach) 9,8 Teiler
13. Jürgen David (Augsburg-Haunstetten) 297 Ringe
14. Franz Holdenried (Engetsried) 11,1 Teiler
15. Hubert Netzer (Maria-Thann) 297 Ringe
26. Alfred Schimpl (Ebersbach) 14,9 Teiler
34. Xaver Schropp (Ebersbach) 18,3 Teiler
57. Otto Schimpl (Ebersbach) 288 Ringe
58. Andreas Kiderle (Ebersbach) 30,7 Ringe
74. Peter Schrankenmüller (Ebersbach) 52,4 Teiler

 

Gruppe 3 (LG, 1938 und älter):
1. Chrysostomus Volkwein (Maria-Thann) 299 Ringe
2. Alfred Zeller (Aitrang) 2,4 Teiler
3. Herbert Sperlich (Burlafingen) 299 Ringe
4. Robert Witzigmann (Hege) 4,2 Teiler
5. Epimachus Müller (Heimertingen) 298 Ringe
6. Walter Haug (Maria-Thann) 6,0 Teiler
7. Hermann Mayr (Burlafingen) 298 Ringe
8. Georg Bronner (Ebenhofen) 6,3 Teiler
9. Willi Smitas (Tronetshofen) 297 Ringe
10. Alfred Briegel (Maria-Thann) 6,7 Teiler
11. Franz Schlachter (Deuchelried) 297 Ringe
12. Hubert Müller (Amberg) 9,4 Teiler
13. Albert Lohmüller (Ebenhofen) 297 Ringe
14. Dieter Funke (Grönenbach) 11,4 Teiler
15. Siegfried Lattka (Großaitingen) 296 Ringe
20. Karl Kraus (Ebersbach) 20,7 Teiler
28. Gebhard Bär (Ebersbach) 18,4 Teiler
57. Karl Walch (Ebersbach) 283 Ringe
58. Natale Lorrai (Ebersbach) 37,8 Teiler
70. Fritz Jandl (Ebersbach) 63,1 Teiler
71. Konrad Hengeler (Ebersbach) 276 Ringe 

 

Gruppe 4 (LP, 1948 und älter):
1. Franz Prestel (Ebenhofen) 292 Ringe
2. Edeltraud Frank (Günzburg) 55,4 Ringe
3. Reinhold Stoll (Deuchelried) 291 Ringe
4. Heinz Rieger (Thannhausen) 64,5 Teiler
5. Stefan Werner Jahn (Augsburg) 289 Ringe

 

Nach der Preisverteilung dankte der Bezirksschützenmeister den noch ca. 125 Anwesenden für ihre Teilnahme und schloss mit den Worten „ich hoffe euch alle im nächsten Jahr gesund und munter wiederzusehen“.